Ausgewählte Bauvorhaben
Neubau Hochwasserrückhaltebecken Neuwürschnitz

Überblick

Gewässer Beuthenbach 
verantwortlicher Betrieb Freiberger Mulde / Zschopau 
Bauzeit 2014 bis voraussichtlich 2017
Ziel des Bauvorhabens

Nach dem Augusthochwasser 2002 hat die Landestalsperrenverwaltung ein Hochwasserschutzkonzept für das Flussgebiet der Chemnitz mit Würschnitz und Zwönitz erarbeiten lassen. Es enthält als regional und überregional wirksamste Schutzmaßnahme den Bau eines Hochwasserrückhaltebeckens am Oberlauf der Würschnitz.

Während der Konzeption für dieses Projekt wurden verschiedene potentielle Standorte für Hochwasserrückhaltebecken betrachtet. Diese Untersuchungen haben ergeben, dass der einzige sowohl wirksame als auch realisierbare Standort am Beuthenbach liegt. Südlich der Ortslage Neuwürschnitz steht aufgrund der günstigen Tallage der notwendige Hochwasserrückhalteraum zur Verfügung. Mit dem Bau des Rückhaltebeckens erübrigen sich weitere örtliche Hochwasserschutzmaßnahmen bis zum südlichen Stadtrand von Chemnitz.

Nachdem das Genehmigungsverfahren für das Projekt abgeschlossen war, befindet es sich seit 2014 im Bau.

Abbildung des Lageplans der Baumaßnahmen in Neuwürschnitz

Lage des gesamten Hochwasserrückhaltebeclens Neuwürschnitz (Abbildung_ LTV / Kartendaten: GeoSN)

Erläuterungen zum Projekt

Das Hochwasserrückhaltebecken Neuwürschnitz ist als so genanntes »grünes Becken« konzipiert. Erst ab einem Abfluss von 5 Kubikmeter pro Sekunde, also nur im Hochwasserfall, soll der Beuthenbach angestaut werden. In diesem Fall wird der Abfluss auf 1,5 Kubikmeter pro Sekunde gedrosselt. Als Absperrbauwerk ist ein Steinschüttdamm mit einer Innendichtung aus Asphaltbeton geplant. Er wird mit einer Rasenansaat begrünt. Der Durchlass wird so gebaut, dass er auch für Fische und andere Tiere passierbar ist.

Der geplante Standort im Beuthenbachtal erfordert, dass eine Trinkwasserfernleitung auf einer Länge von 1,2 Kilometern umverlegt wird. Sie soll westlich um den Staudamm herumgeführt werden.

Visualisierung des geplanten Hochwasserrückhaltebeckens Neuwürschnitz

Visualisierung des geplanten Hochwasserrückhaltebeckens Neuwürschnitz (Abbildung: LTV / HPI , Arcadis)

Webcam

Gelangen Sie hier zur Webcam zum Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Neuwürschnitz:

Neuwuerschnitz.jpg

 

Planung

Genehmigungsbehörde
Landesdirektion Chemnitz

Planung
Hydroprojekt Ingenieurgesellschaft mbH und ARCADIS
CONSULT GmbH

Technische Daten
MerkmalWert
Dammhöhe max. 12 m
Kronenlänge 535 m
Einstaubeginn Zufluss > 5 m³/s
Staurauminhalt 923.000 m³
Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Britta Andreas, Katrin Schöne

Lage

Hochwasserrückhaltebecken Neuwürschnitz - Lage südlich von Neuwürschnitz bei Oelsnitz im Erzgebirge

Pressemitteilungen
weitere Informationen

Baustellenvideo vom 12.10.2015
Blick von einer Drohne auf den Baufortschritt